Daniel Günther ehrt den LTC Elmshorn

Ministerpräsident Daniel Günther (v.l.) mit den beiden Vorsitzenden des Lawn-Tennis-Clubs, Dr. Ulrich Rubehn und Ben Delhey, Sportministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack und LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen © Frank Peter

„Engagement braucht Anerkennung“ – unter diesem Motto hatten Landesregierung und Landessportverband die Vorstände von Sportvereinen im Lande nach Kiel eingeladen.

Der Lawn-Tennis-Club Elmshorn (LTCE) ist für sein 125-jähriges Jubiläum vom Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein persönlich gewürdigt und geehrt worden. Im Rahmen einer Feierstunde wurden diejenigen Sportvereine, die auf 100 oder 125 Jahre zurückblicken können, mit einer Ehrenurkunde für die Verdienste um den Sport geehrt.

Im Beisein der Innenministerin, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, und des Präsidenten des Landessportverbands, Hans-Jakob Tiessen durften Vereinsvertreter des LTCE einen Scheck der Ministerin und einen weiteren Gutschein des LSV für die Vereins-Jugendarbeit entgegennehmen. Anlässlich des Jubiläums überreichte Daniel Günther den LTCE-Vorsitzenden Dr. Ulrich Rubehn und Ben Delhey zugleich die Sportplakette des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier.

Günther hob in seiner Ansprache die Wichtigkeit der Sportvereine für die Gesellschaft hervor, betonte den Wert des ehrenamtlichen Engagements und dankte den anwesenden Vorstandsmitgliedern für ihre Tätigkeit zum Wohle des Zusammenhalts der Menschen. LSV-Präsident Tiessen wies auf die Schwierigkeiten vieler Vereine im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie hin und dankte der Landesregierung für die Verstärkung ihrer Bemühungen zur Förderung und Unterstützung der Sportvereine.

Neben dem Lawn-Tennis-Club und 40 weiteren Vereinen mit 100jähriger Tradition war es ein weiterer Klub aus Elmshorn, der ein 125-Jahre-Jubiläum feiern konnte: Der Elmshorner Schachklub von 1896.