LTCE 1. Herren 65 gegen TCBW Holzminden vom 15.06.2019

LTC Elmshorn – TCBW Holzminden

Die Holzmindener kamen als Spitzenreiter nach Elmshorn, wir dagegen mußten auf Brodyn(1) und van Laak(4) berufs-und verletzungsbedingt verzichten, so daß wir uns nur als krasser Außenseiter sahen. Diese Auffassung sollte sich im Spiel manifestieren.

HW bot eine gute Leistung, so lange seine Kondition hielt, als diese einbrach, hatte er keine Chance mehr. Ähnlich wie ihm erging es Werner an Pos. 4, auch er scheiterte im Matchtiebreak. Hansi (6) mühte sich mit gutem Spiel, aber auch etwas glücklos im 2.Satz.

Ulli(1) spielte gegen die Kampfmaschine Walter Brand und unterlag in seinem besten Saisonspiel im ersten Satz im Tiebreak, um sich beim 1:1 im 2.Satz zu verletzen und das Match aufgeben. Jochen(4) kämpferisch wie immer, konnte sich gegen Haffner nicht durchsetzen und unterlag ehrenvoll. Hans-Otto(6) hatte gegen den technisch besten gegnerischen Spieler keine echte Chance und verlor glatt.

Zum Doppel wurde Andreas Hahn herbeitelefoniert, der mit Hans-Otto das dritte Doppel spielte. Ein gutes erstes Doppel spielten Werner und Jochen, aber es reichte nicht zum Gewinn. Den Ehrenpunkt holten HW und Hansi, die fast wie in alten Zeiten spielten und sicher gewannen.

Die Ergebnisse:

Dr. Rubehn – Brand 6:7 1:1 w.o.
Bandelmann – Holz 6:2 2:6 6:10
Boyke – Haffner 4:6 5:7
Dr. Rahn -Berner 7:6 3:6 8:10
Radseck – Müller 2:6 2:6
Münzmaier – Dr.Kirchner 2:6 5:7

Boyke/Dr.Rahn – Brand/Müller 2:6 5:7
Bandelmann/Münzmaier – Haffner/Roggenbrodt 6:3 6:2
Hahn/Radseck – Berner/Kirchner 6:7 4:6

HW Bandelmann