LTCE 1. Herren 70 gegen TC Südbrookmerland vom 26.10.2019

LTC Elmshorn – TC Südbrookmerland 6:0

Ein furioser Start gelang der neu gebildeten H70 des LTCE im ersten Heimspiel der neuen Wintersaison 2019/2020. Der LTC spielte erstmals mit den Neuzugängen Harder,Müller,Rehders und dem alten Stamm mit Rubehn, van Laak und Bandelmann.

Einen ganz schweren Stand hatte Ernst Müller an Position 2 gegen Max Wuttke, der absolut unorthodox spielte und läuferisch sehr stark war. Trotzdem reichte es für ihn nicht, da Müller seine ganze Routine ausspielte. Schneller machte unser an Position 4 spielende Hugo van Laak es. Eine lange nicht gesehene konzentrierte Leistung von ihm ergab einen klaren und absolut verdienten Sieg.

Dänemarks H70-Mannschaftsweltmeister Jörn Harder zeigte Tennis vom Feinsten. Immer gut zum Ball stehend spielte er seine Bälle immer bis an die Grundlinie oder die Stopps kurz hinter das Netz. Batterham auf der anderen Seite, wahrlich kein schlechter Spieler war absolut ohne Chance.
Parallel mußte sich Ulli Rubehn gegen den ältesten Spieler des Gegners Bruno Hinrichs durchsetzen. Nach einem hervorragend gespielten ersten Satz verlor Ulli im zweiten Satz den Faden und mußte die Entscheidung im Matchtiebreak suchen, was ihm souverän gelang.

Die Doppel waren dann nur noch Formsache. Ganz deutlicher Sieg für Harder/Rehders, und auch Rubehn/Bandelmann erledigten ihre Aufgabe sicher.

Die Ergebnisse:

Harder – Batterham 6:1 6:1
Müller – Wuttke 7:6 7:5
Dr.Rubehn – Hinrichs 7:5 1:6 10:6
van Laak – Relotius 6:2 6:0

Harder/Rehders – Batterham/Fröhlich 6:2 6:0
Dr.Rubehn/Bandelmann – Hinrichs/Relotius 6:3 6:2

H.W. Bandelmann