LTCE-Senioren auf Meisterkurs

LTCE-Herren 70 v.l.n.r: Rolf Kluge, Norbert Kirschner, Frans Nörby, Kasper Rud, Rudolf Rehders, Ernst Müller, Ulrich Rubehn

Die Herren 70-Mannschaft des Lawn-Tennis-Clubs ist auf Kurs Meisterschaft. In der Regionalliga Nordost, der höchsten deutschen Spielklasse, gewannen die Senioren des LTCE auch ihr zweites Auswärtsspiel deutlich mit 5:1.

Beim TK Grunewald in Berlin waren die Zeichen bereits nach den vier Einzelspielen auf Sieg gestellt. Spitzenspieler Frans Nörby gewann das TOP-Einzel ebenso 6:2, 6:2 wie Ulli Rubehn an Position 4. Noch klarer fertigte Norbert Kirschner seinen Gegner ab, mit 6:0, 6:2. Da konnte die 4.6, 2:6-Niederlage von Rolf Kluge, der für den angeschlagenen Ernst Müller an Position 2 spielte, verschmerzt werden.

Im zweiten Doppel holten Kirschner / Rehders den erwarteten Siegpunkt glatt. In das erste Doppel hatte Coach Müller LTCE-Chef Rubehn an die Seite von Nörby beordert. Das Match verlief deutlich spannender, als das 6:2, 6:2-Ergebnis vermuten lässt.

Mit dem erneuten Sieg stehen den LTCE-Herren 70 als Tabellenführer vor den beiden letzten Heimspielen die Türen weit offen für den erwarteten Staffelsieg. Am 25. Mai startet gegen SW Cuxhaven um 12.30 Uhr auf der LTCE-Clubanlage Kaltenweide der nächste Wettkampf. Allerdings werden die Elmshorner Tennissenioren ohne ihre beiden Spitzenspieler aus Dänemark auskommen müssen und können dann erstmals beweisen, ob sie auch aus eigener Kraft Siege schaffen.