LTCE-Tennisoldies schaffen Aufstieg

Von links: Hans-Joachim Boyke, Hugo van Laak, Ulrich Rubehn, Dirk Schulze u. Hans-Werner Bandelmann (Bild LTCE)

Die Herren-70-Mannschaft des LTC Elmshorn hat das entscheidende Spiel beim bis dato ebenfalls verlustpunktfreien TuS Appen souverän mit 5:1 gewonnen und holte sich damit den Meistertitel in der höchsten schleswig-holsteinischen Spielklasse, der Landesliga.

Das in Bestbesetzung mit Ulrich Rubehn, Hans-Werner Bandelmann, Hugo van Laak und Jochen Boyke angetretene Quartett lag bereits nach den Einzelspielen uneinholbar mit vier Siegen in Front. In den Doppelspielen waren dann Luft und Spannung etwas „raus“, so dass sich Bandelmann / van Laak schwer taten und Rubehn / Boyke ihr Doppel sogar im Match-Tiebreak abgeben mussten. „Die Mannschaft hat ihr selbst gestecktes Ziel, den Aufstieg zu schaffen, locker erreicht“, resümierte Mannschaftskapitän Dirk Schulze.

In der abgelaufenen Saison wurden folgende Spieler eingesetzt: Ulrich Rubehn, HansWerner Bandelmann, Hugo van Laak, Hans-Joachim Boyke, Hermann Ramcke, Andreas Hahn, Wolfgang Osterloh, Alfred Kandel, Uwe Marzinkowski und Holger Waterstraat.

Die LTCE-Oldies spielen jetzt sowohl in der Sommer- als auch in der Wintersaison in der Nordliga, der zweithöchsten deutschen Liga, und müssen nun weite Reisen in Norddeutschland auf sich nehmen.