Turniersieg für Dean Grube

Dean Grube (LK 4), Spieler der Herren 30, kehrte mit einem Sieg von den 37. HSC Open, die vom 25. bis 30. Juni 2019 in Hamburg-Harburg stattfanden, zurück.

Im Halbfinale der Herren 50 gelang ihm die Revanche gegen Stephan Kammerer (LK 6, THC Neumünster), gegen den er 2018 bei den Deutschen Hallenmeisterschaften verloren hatte. Allerdings profitierte er auch von einer Beeinträchtigung des Gegners, so dass das Ergebnis 6:2 und 6:2 sehr deutlich ausfiel.

Das Endspiel gegen Achim Berkemeier vom Harburger TB (LK 5) fand bei großer Hitze statt und G. musste nach einem 6:2 im ersten Satz mit seinen Kräften haushalten. Er gab den zweiten Satz mit 3:6 ab, quälte sich dann aber mit 10:8 durch den Champions Tiebreak, wobei sein sympathischer Gegner den Sieg auch verdient gehabt hätte.

G. hatte bereits im Mai bei den 62. European Seniors Open in Baden-Baden zum ersten Mal das Halbfinale der Herren 50 erreicht, nach drei schweren Spielen. Hier konnte er im Achtelfinale den an drei gesetzten Folkert Hesse in drei Sätzen schlagen. Auch bei den Norddeutschen Hallenmeisterschaften, die im März in Celle stattfanden, erreichte er das Halbfinale.