LTCE 1. Herren 65 gegen Hildesheimer TV II vom 25.05.2019

Hildesheimer TV II – LTC Elmshorn 3:6

Ohne den nicht einsetzbaren Ulli Rubehn (Oberschenkelzerrung) ging es auf die Plätze, unsere erste Runde war mit HW(2), Jochen(4) und Hansi(6) im Einsatz.

HW agierte planlos, kopflos und ohne Selbstvertrauen, eine klare Niederlage war die Quittung. Jochen erschreckte mit seinem Jubelschrei die gesamte Anlage, uns erfreute der Ausbruch, weil wir wußten: Das war das 1:1. Hansi spielte einen guten und gleichwertigen ersten Satz, konnte dieses aber nicht durchhalten. Hildesheim führte mit 2:1. Torsten(1) besiegte seinen Lieblingsgegner mit viel Spaß am Spiel wie er wollte. Er bestätigte wieder seine Ausnahmeklasse in unserer Mannschaft.

Das beste Einzel für den LTC spielte Hugo(3). Er ließ seinem bisher ungeschlagenen Gegner keine Luft zum Atmen, spielte dosiert lang und kurz, langsam und schnell. Das ergab einen klaren, aber nicht unbedingt erwarteten Sieg. Werner(5) nutzte die Chance zur Revanche. Nach grandioser und kämpferischer Leistung machte er einen 2:5 Rückstand wett und bog den Satz um. Eine 4:2 Führung nach den Einzeln – und das ohne Ulli – wer hätte das gedacht ?!

Die anschließenden Doppel stellten sich von selbst auf und waren nur noch Formsache.

Die Ergebnisse:

Kühn – Brodyn 4:6 2:6
Blume – Bandelmann 6:2 6:4
Beisner – van Laak 1:6 2:6
Marten – Boyke 1:6 1:6
Brunke – Dr. Rahn 3:6 5:7
Ahring – Münzmaier 6:4 6:2
von Dickhuth/Marten – Bandelmann/van Laak 4:6 4:6
Kühn/Ahring – Brodyn/Dr. Rahn 5:7 5:7
Blume/Brunke – Boyke/Münzmaier 6:2 6:3

H.W. Bandelmann